Menu
Menü
X

Gottesdienst "One & All"

Gottesdienste lassen sich sehr vielseitig gestalten, allerdings legen zahlreiche Gemeindemitglieder Wert auf Wiedererkennbarkeit und Kontinuität. Der Gottesdienst "One & All" versucht, Abwechslung und Vertrautheit miteinander zu verbinden. Er folgt der in der Gemeinde praktizierten Form des Ablaufs mit zwei wesentlichen Abweichungen: Die Gemeinde spricht nicht nur den Eingangspsalm, sondern auch die Gebete abwechselnd mit dem Liturg bzw. der Liturgin. Und es variieren die sogenannten Responsorien, die Antwortgesänge der Gemeinde in der Liturgie. Diese werden nicht nach den in der Landeskirche Hessen und Nassau üblichen Form gesungen, sondern durch Lieder aus dem Ergänzungsbuch zum Evangelischen Gesangbuch, dem EGplus, ersetzt. Beides will zu einer bewussteren Wahrnehmung der Liturgie des Gottesdienstes führen. Die stärkere Einbeziehung der Teilnehmenden entspricht im Übrigen eher dem "Priestertum aller Gläubigen" als die herkömmliche Form, bei der sich die Gemeinde die Gebete nur hörend zu eigen macht. Pfarrerin Lieve Van den Ameele hat die Form "One & All" bei ihrer Studienzeit in der United Church of Christ in den USA kennengelernt. Gefeiert wird die Form "One & All" ab Januar 2020 immer am zweiten Sonntag im Monat.

Ansprechpartnerin: Pfarrerin Lieve Van den Ameele

top