Menu
Menü
X

Abendmahl

Das Abendmahl ist das äußere Zeichen dafür, dass Gott „Ja“ zu seiner Gemeinschaft sagt. Im Abendmahl schenkt sich der auferstandene Jesus Christus in seinem für alle dahingegebenen Leib und Blut durch sein verheißendes Wort mit Brot und Wein. Er gewährt uns dadurch Vergebung der Sünden und befreit uns zu einem neuen Leben aus Glauben. Er lässt uns neu erfahren, dass wir Glieder an seinem Leibe sind. Er stärkt uns zum Dienst an den Menschen (Leuenberger Konkordie, 15).

Beim Abendmahl feiern Christinnen und Christen die Gemeinschaft mit Jesus Christus und die Gemeinschaft untereinander. Christinnen und Christen kommen zusammen und teilen miteinander Brot und Wein bzw. Saft. Das hat eine besondere Bedeutung: Als Jesus zum letzten Mal mit seinen Jüngern zusammensaß, teilte er das Brot, sprach ein Dankgebet und gab es seinen Jüngerinnen und Jüngern. So machte er es auch mit dem Kelch. Der Auftrag, den wir im Evangelium lesen, lautet: So oft ihr davon esst oder trinkt, denkt daran, was ich Euch gelehrt und gezeigt habe. Im Abendmahl vergegenwärtigen wir uns die Heilsbedeutung des Lebens, Todes und der Auferstehung Jesu. Das Abendmahl ist neben der Taufe eines von zwei Sakramenten in der Evangelischen Kirche.

In Bad Ems feiern wir das Abendmahl an jedem dritten Sonntag im Monat und an Feiertagen im Gottesdienst um 10.30 Uhr.

Gottes zärtliche Berührung (La toca tierne de nuestra dios)

Ich glaube an Gott, der dich und mich gemacht hat, die Welt und alles, was darinnen ist. Der das All gemacht hat. Er ist immer da, bei ihm fühle ich mich wohlgeborgen.

Ich glaube an Jesus Christus, unseren Freund und Bruder. Mensch wie wir Menschen. Der für Liebe und Güte gekreuzigt wurde aus Angst und Hass. Der wieder aufstand vom Tode. Ein Aufstand für die Hoffnung. Ein Aufstand für das Leben.

Ich glaube an den Heiligen Geist, Gottes zärtliche Berührung, die uns verbindet. Manchmal ist er wie ein kräftiger Hauch, der mich sehen lässt, wenn andere mich brauchen. Oder auch wie eine starke Brise, die mir einen Ruck gibt und Mut zum ersten Schritt. Amen.

Lieve Van den Ameele)

Zum Verständnis des Abendmahls

Einen Beitrag zum Verständnis des Abendmahls können Sie hier herunterladen.

top